Mit Tauchscooter die Nordsee erkunden – Sporturlaub an der Nordseeküste

Ich war schon immer jemand, der gern seinen Urlaub am Meer verbrachte. Ich war aber nie der Typ, der stundenlang in der Sonne liegen konnte und seine Zeit nur mit lesen verbrachte. Action war angesagt, auch im Urlaub. Egal ob Jet-Ski, Kitesurfen auf dem Meer oder Beach-Volleyball am Strand, ich bin dabei!

Meine erste Fahrt mit einem Tauchscooter

Vor 4 Jahren war ich in Spanien im Urlaub und dort bot man Tauchgänge an, welche man mit einem Tauchscooter durchführt. Ein Tauchscooter ist ein Gerät, welches einen durch das Meer zieht und man somit auch größere Distanzen als Taucher zurücklegen kann und die Unterwasserwelt genießen kann. Meine erste Fahrt hatte es mir angetan, so dass ich nun im Urlaub auf der Suche war um eine solche Tour nochmal zu erleben.

Auch an der Nordsee möglich

Man glaubt es kaum, aber auch an der Nordsee kann man mit einem Scooter tauchen. Auch wenn das Meer kälter ist, als in Spanien hat die Nordsee doch ihre ganz eigene Faszination und ein Tauchausflug lohnt sich in jedem Fall. Aber den Neoprenanzug nicht vergessen, sonst kann es unangenehm kühl werden!

Wer an der Nordseeküste taucht, der sieht natürlich keine kleinen Nemos, sondern kann sich zum Beispiel an Knochenfischen, Knorpelfischen oder Stachelhäutern erfreuen. Aber auch marine Blütenpflanzen oder Rippen und Schirmquallen gehören zur Unterwasserwelt der Nordsee.

 Meine Pläne für die Zukunft

Tauchen gehört mittlerweile zu meinen liebsten Hobbys. Meinen nächsten Urlaub werde ich in Ägypten verbringen. Gerade Hurghada ist als Tauchparadies bekannt und man kann dort wirklich fast überall tauchen oder schnorcheln. Auch das Ausleihen eines Tauchscooters ist möglich. Natürlich möchte ich in den nächsten Jahren auch mal in die Karibik und die dortige Unterwasserwelt bewundern, aber dafür muss natürlich erst mal etwas gespart werden, denn eine Tauchreise in die Karibik ist nicht gerade günstig.

This entry was posted in Erfahrungsberichte. Bookmark the permalink.

Comments are closed.